Moving Markets Boersencharts

Startseite

Home | Über Moving Markets | Musterdepot seit 1998 | Trend Gedanken | BörsenKunst

Börsen-Stimmungsindikatoren

Adidas | Allianz | BASF | Bayer | Beiersdorf | BMW | Commerzbank |Daimler | Deutsche Bank | Deutsche Börse | Deutsche Telekom | Dt. Post | E.ON | Fresenius | Fresenius Medical Care | HeidelbergCement | Henkel | Infineon | K + S | Linde | Lufthansa | MAN | Merck | Metro | Münchener Rück | RWE StA | SAP | Siemens | Thyssen-Krupp | Volkswagen |


Deutscher Aktienindex | DAX Intraday 1 T. | DAX Intraday 3 T. | DAX Intraday 5 T. | DAX Daily 2 M. | DAX Daily 12 M. | DAX Kerzenchart

|
DAX Dynamik | Umsatz-Indikatoren | Hysterieindikator | DAX Superindikator | Trendfolge-Indikatoren | Indikator-Tabelle | Gewinne-Renditen | CMIDepot + Renditen | G5 Depot | MMC | DAX / SP 500 Ratio | DAX Analyse mit Beta Faktoren | Umverteilungsindex | Antizyklische Sicherheitsinvestments | Moving Markets aktuell: Long oder Short beim Deutschen Aktienindex

| Bund Future | VDAX | Devisen und Edelmetalle | Dow Jones | SP500 und Gold


Hinweis, 02.08.2010: Die Indikatoren werden unter "Moving Markets Aktuell" aktualisiert, z.B. Trendsetter: http://www.movingmarkets.de/trends/charts/aktuell/?page_id=1167

Lesen Sie dazu auch den Bericht vom 21.07.2010.

Gewinne/Renditen:
Intraday-Charts Gewinne-Renditen | Daily-Charts Gewinne-Renditen | Tabelle Gewinne-Renditen
Tabelle DAX-Depots | Charts DAX-Depots | Test Indikatoren

Basis: Gewinnschätzungen aktuelles und nächstes Geschäftsjahr

DEUTSCHER AKTIENINDEX mit Indikatoren

DEUTSCHER AKTIENINDEX mit Indikatoren

Historisch, 2009

DEUTSCHER AKTIENINDEX mit Indikatoren

2008

DEUTSCHER AKTIENINDEX mit Indikatoren

2007

DEUTSCHER AKTIENINDEX mit Indikatoren

2006

DEUTSCHER AKTIENINDEX mit Indikatoren

2005

DEUTSCHER AKTIENINDEX mit Indikatoren

2003/2004

DEUTSCHER AKTIENINDEX mit Indikatoren

Hinweise zu den DAX Depots, Stand 28.06.2002

Renditestarkes Depot: Es enthält Aktien, deren Gewinnrendite über der durchschnittlichen Rendite aller DAX Werte notiert. Diese Aktien sind grundsätzlich als "Sicherheits-Investment" einzustufen, weil die Unternehmen eine höhere Rendite erwirtschaften als der Gesamtmarkt. Wichtig dabei: Die üblichen Risiken einer Aktienanlage bleiben natürlich erhalten. "Sicherheits-Investments" weisen in einer Baisse regelmäßig eine überdurchschnittliche Performance auf und fallen bei Aufschwüngen gegenüber dem Gesamtmarkt zurück.

Spekulatives Depot: Depotbestandteil sind Aktien, die im Vergleich zum Gesamtmarkt eine unterdurchschnittliche Rendite zeigen. Diese Aktien profitieren überdurchschnittlich von Kurserholungen, Turnaround-Situationen und euphorischen Spekulationsblasen. Dagegen fallen sie in einer Baisse stärker zurück als der Gesamtmarkt.

Die Charts zu beiden Depots zeigen die Depotentwicklung im Vergleich zum Deutschen Aktienindex.

RISIKOHINWEIS:

Die Berechnungen beruhen auf Schätzungen der Banken, veröffentlicht im Handelsblatt und in der Börsenzeitung. Weil sich Analysten irren können, besteht die Möglichkeit, daß die veröffentlichten Gewinne zu optimistisch oder zu pessimistisch ausfallen. Für die Interpretation der Tabelle bedeutet das: Besonders günstige Einstiegsgelegenheiten können sich als Fehlsignal erweisen. Oder: Eine zu teure Bewertung könnte sich als besonders gute Kaufgelegenheit darstellen.



Aktuelle Trendanalysen | Strategiehinweise

GERT SCHMIDT FINANZINFORMATIONEN